H26 Helvetia Contest 2011 - HB9HC

Man spürte förmlich, dass es die Menschen bei diesem ufb Wetter ins Freie zog, denn bereits 10 Minuten vor dem Besammlungstermin waren HB9ABO (Urs), HB9AFH (Hugo), HB9BSH (Tom), HB9CGA (Uli), HB9CMI (Peter) und HB9TVK (Peter) zur Stelle. Sogleich wurde das Material zum Restaurant Sitz hinaufgefahren und ausgeladen und es wurde emsig mit dem Aufbau begonnen.
Aussicht vom Standort 
 
Die Schnüre für die Drahtantennen wurden geschossen und der Mast mit dem Trapdipol (für 20, 15 und 10 Meter) sowie den beiden 40- und 80-Meter Dipolen wurde errichtet.
 
 
Die Anpassspule für den 160 Meter Langdraht wurde innert Kürze optimiert und verkabelt. Noch nie wurde der 160-Meter-Langdraht so hoch über den Baum geschossen wie heuer und wir waren bereits guter Hoffnung viele 160-Meter-QSO’s zu loggen.
 
 Das alles störte den friedlichen Haflinger nicht…
 Haflinger
 
Am Freitagabend gegen 1900 waren wir bereits fertig. Die Antennen abgestimmt, die Station aufgestellt und gegen 2000 konnten wir das gemeinsame Nachtessen geniessen. 
Nach dem Frühstück am Samstag mussten wir noch einige Kleinigkeiten am Log- Programm justieren, dennoch waren wir vor 1200 bereit.
TRX
 
 
Um 1500 MESZ ging es los… „Test de HB9HC K“ wurde mit ca. 1000 Watt in den Äther gepumpt. Das Echo war enttäuschend… Die Bänder waren frei von Störungen, jedoch schienen die Teilnehmer zu fehlen. Dennoch loggten wir jedes Call, welches sich uns erjagen konnte.
 
 
Am Sonntag wurden wir von zahlreichen Freunden und Gleichgesinnten besucht, was uns natürlich sehr gefreut hat.
 
Die nächsten 24 Stunden arbeiteten wir gemäss dem Einsatzplan, einzig unter-brochen durch das traditionelle Grand Dîner von 2000 bis ca. 2100.
 
Wein
Am wenigsten QSO’s haben wir auf 160 Meter getätigt und auch auf den anderen Bändern waren wir deutlich unter den Resultaten von 2010.
Wir denken, dass es damit zu tun hat, dass Ostern auf den Termin gefallen war.
Inoffiziell haben wir ca. 839 QSO’s geloggt.
 
Nach dem Abbau der Station waren wir alle ganz schöne müde, aber zufrieden und werden nächstes Jahr wieder von der Partie sein.
crew
 
V.l.n.r: HB9BSH, HB9TVK, HB9CGA, HB9AFH, HB9CMI und HB9ABO.
 
73 es gl de HB9BSH
Tom

 

Drucken E-Mail